© Landkreis Forchheim

Landkreis Forchheim: Online-Vortrag über PV-Anlagen und Stromspeicher

 

Hier die Pressmitteilung des Landkreises Forchheim:

 

Der Arbeitskreis Info-Offensive Klimaschutz des Landratsamtes und die
Volkshochschule Forchheim laden zum Online-Vortrag „PV-Anlagen:
Stromspeicher – Chance für neue und alte (ausgeförderte) PV-Anlagen“ des
Technologie- und Förderzentrums (TFZ) am Donnerstag, 24. November 2022
um 19.30 Uhr ein.
Durch die Errichtung eines Batteriespeichers in Verbindung mit einer neuen
oder bereits bestehenden Photovoltaikanlage lässt sich der Eigenverbrauch des
selbst erzeugten Stromes deutlich steigern. Dadurch lassen sich gerade in einer
Zeit steigender Energiepreise die Strombezugsmenge vom Energieversorger und
damit auch die Kosten in Schach halten. Im Rahmen des Vortrages werden
verschiedene Stromspeichersysteme mit ihren jeweiligen Eigenschaften und
Einsatzmöglichkeiten vorgestellt und es gibt Informationen zur richtigen
Dimensionierung und Wirtschaftlichkeit der jeweiligen Systeme.
Zudem läuft in den kommenden Jahren für immer mehr Photovoltaikanlagen die
Einspeisevergütung nach dem Erneuerbaren-Energien-Gesetz (EEG) aus. Das

bedeutet aber nicht, dass sie stillgelegt werden müssen, denn sie haben eine
lange technische Lebenszeit. Daraus ergeben sich verschiedene denkbare
Szenarien für den Weiterbetrieb der Anlagen. Die Referenten des TFZ geben
Hinweise, wie laufende Kosten abgeschätzt werden können und diskutieren
Chancen und Möglichkeiten für Betreiber von Photovoltaikanlagen nach dem
Ende der EEG-Förderung.
Der Vortrag findet nur Online statt, die Teilnahme ist kostenfrei. Es ist jedoch
eine rechtzeitige Anmeldung über www.vhs-forchheim.de (für Kurs-Nr. 919)
erforderlich, damit wir den Interessierten die Zugangsdaten bzw. den Weblink
am Donnerstag per E-Mail zusenden können. Alle Bürgerinnen und Bürger sind
herzlich eingeladen, dieses Angebot zu nutzen und sich über Lüftungstechniken
bzw. PV-Anlagen und Stromspeicher zu informieren.