© NEWS5 / Merzbach

Landkreis Bamberg: Hunderte trauern um 18-jährigen Biker

Nach dem Tod eines 18-jährigen Motorradfahrers letzte Woche auf der B22 bei Oberharnsbach hat eine Trauerfeier gestern die Bundesstraße komplett lahmgelegt. Außerdem hat sich der Vater des Opfers mit emotionalen Worten an die Öffentlichkeit gewandt.

An der Unfallstelle sind gestern mehrere hundert Freunde, Bekannte und Familienangehörige zusammengekommen, um gemeinsam zu trauern. Am Ende waren es rund 250 Autos und Motorräder auf der B22. Zahlreiche Trauernde legten Blumen nieder und zündeten Kerzen an. Freunde aus der Autotuning- und Bikerszene drückten ihre Trauer mit durchdrehenden Reifen und aufheulenden Motoren aus. Unterdessen hat sich auch der Vater des 18-jährigen Unfall-Opfers in den sozialem Medien mit einem emotionalen Post zu Wort gemeldet. Er sucht Unfallzeugen, will wissen, was passiert ist und bittet um mehr Vorsicht und Umsicht im Straßenverkehr. Der 18-jährige Motorradfahrer war am vergangenen Donnerstagabend (15.04.) auf der B22 mit einem entgegenkommenden Auto zusammengestoßen. Er starb noch an der Unfallstelle.