Landgericht Bamberg: Mann muss wegen 195 Betrugsfällen hinter Gitter

Vor dem Landgericht Bamberg ist heute der Prozess gegen einen 76-Jährigen zu Ende gegangen. Angeklagt war er wegen Betrug und Urkundenfälschung. Das Urteil: schuldig wegen Betruges in 195 Fällen. Der Mann muss für 4 Jahre und 2 Monate in Haft. Ein weiterer Bestandteil des Urteils: Er muss für den angerichteten Schaden in Höhe von rund 817.000 Euro geradestehen. Er hatte gegenüber vertrauten Personen finanzielle Notlagen vorgetäuscht, um sich Geld für seinen Lebensunterhalt zu erschleichen. Das Urteil ist noch nicht rechtskräftig.