Landgericht Bamberg: 36-Jähriger wegen Betruges verurteilt

Das Landgericht Bamberg hat einen 36-jährigen Rumänen wegen einer bundesweiten Betrugsserie gegen Pfarrer und Pfarrbüros zu drei Jahren Haft verurteilt: Konkret gehe es dabei um 15 Fälle mit einem Umfang von etwa 9.700 Euro, sagte heute ein Justizsprecher auf Anfrage. Zusammen mit seiner Lebensgefährtin habe er am Telefon immer wieder Unglücks- oder Notfälle im Ausland vorgetäuscht und um Geld gebeten. Die versprochene Rückzahlung sei ausgeblieben. Das Urteil ist rechtskräftig.