© Karl-Josef Hildenbrand

Kreis Bamberg: Autobahnsperren wegen Schwertransporten

Sie sind lang, sie sind breit und sie sorgen ab Montag (31.5.) für Behinderungen im Landkreis Bamberg. Bis 11. Juni sind mehrere Schwertransporte von Bamberg aus zum Umspannwerk Würgau unterwegs. Wie das Landratsamt mitteilt, muss dafür die Strecke zwischen Drosendorf und Straßgiech mehrmals für etwa einen Tag voll gesperrt werden. Außerdem müssen jeweils zwischen 23 Uhr bis ca. 3.30 Uhr einige Abschnitte der A70 sowie der A73 bei Bamberg gesperrt werden.

 

Hier die ausführliche Informationen der Autobahn GmbH des Bundes:

 

A70/A73, nächtliche Sperrungen nahe Bamberg in vier Nächten zwischen dem 31.05. und 11.06.21

Aufgrund mehrerer Schwertransporte mit erheblicher Überbreite müssen in einzelnen Nächten zwischen dem 31.05.2021 und dem 11.06.2021 jeweils zwischen 23 Uhr bis ca. 3.30 Uhr einige Fahrbeziehungen der A70 sowie der A73 bei Bamberg gesperrt werden.
In vier Nächten zwischen dem 31.05. und dem 11.06.2021 finden Großraum- und Schwertransporte statt. Um eine Gefährdung der Verkehrsteilnehmer durch den Transport auszuschließen, müssen hierfür folgende Fahrbeziehungen gesperrt werden:

•Die A 70 in Fahrtrichtung Bayreuth ab der Anschlussstelle Viereth-Trunstadt bis zum Autobahnkreuz Bamberg
•Die Fahrbeziehung am Autobahnkreuz Bamberg von der A 70 aus Bayreuth kommend auf die A73 in Fahrtrichtung Nürnberg
•Die A 73 in Fahrtrichtung Nürnberg ab der Anschlussstelle Breitengüßbach-Süd über das Kreuz Bamberg bis zur Anschlussstelle Bamberg-Ost
•Die A 73 in Fahrtrichtung Suhl ab der Anschlussstelle Bamberg-Ost bis zum Autobahnkreuz Bamberg

Die Sperrungen finden zu folgenden Zeiten statt:
•In der Nacht vom 31.05. auf den 01.06.21 zwischen 23 Uhr und ca. 3.30 Uhr
•In der Nacht vom 03.06. auf den 04.06.21 zwischen 23 Uhr und ca. 3.30 Uhr
•In der Nacht vom 07.06. auf den 08.06.21 zwischen 23 Uhr und ca. 3.30 Uhr
•In der Nacht vom 10.06. auf den 11.06.21 zwischen 23 Uhr und ca. 3.30 Uhr
Die Umleitungsempfehlungen vor Ort sind zu beachten.
Wir bitten die Verkehrsteilnehmer um Verständnis und Beachtung der ausgewiesenen Verkehrsregelungen bzw. am besten um großräumige Umfahrung.