© Sven Hoppe

Köllner unentschlossen bei Mölders‘ Rückkehr in Startelf

München (dpa/lby) – Trainer Michael Köllner hat eine Rückkehr von Stürmer Sascha Mölders in die Startelf des TSV 1860 München offen gelassen. «Ich bin noch unentschlossen», sagte Köllner vor dem Heimspiel in der 3. Fußball-Liga am Samstag (14.00 Uhr) gegen Viktoria Berlin. «Letztlich zählen nur Leistung und Erfolg. Unsere Herangehensweise wird durch die beste Ausrichtung fürs Spiel bestimmt», erläuterte der Coach am Freitag.

Köllner hatte Kultstürmer Mölders nach dem durchwachsenen Saisonstart beim 1:1 gegen den SC Verl vor einer Woche erstmals in dieser Saison zunächst auf der Bank gelassen. Der 36-Jährige wurde erst in der Schlussphase eingewechselt. Köllner berichtete jedoch, dass Mölders in der Woche vor dem elften Spieltag gut trainiert habe. «Ich muss am Ende überlegen, was der richtige Ansatz für das Spiel ist», erläuterte Köllner und lobte den Torjäger als «tollen Spieler».

Die offensivstarken Berliner bezeichnete der «Löwen»-Coach als «starken Aufsteiger, der bisher überperformt» habe. Der Hauptstadt-Verein hat schon fünfmal gewonnen in dieser Saison.

© dpa-infocom, dpa:211001-99-444498/2