© Expa/Johann Groder

Kletterunfall in Forchheim

Zum Glück glimpflich ist gestern Abend ein Kletterunfall in Forchheim ausgegangen. Laut Polizei war ein 57-Jähriger in der Kletterhalle in der Trettlachstraße beim Abseilen etwa 2 bis 3 Meter in die Tiefe gefallen. Er landete auf dem Steißbein und prallte anschließend mit dem Kopf auf den Boden. Die näheren Umstände für den Sturz müssen noch geklärt werden.

 

(Bild: Symbolbild)