Kinder zündeln auf Feld und lösen Brand aus

Zwei Kinder haben in Unterfranken einen Brand auf einem Feld ausgelöst. Ein 37-Jähriger beobachtete die beiden am Mittwoch in Kleinheubach (Landkreis Miltenberg) beim Zündeln, wie die Polizei am Donnerstag mitteilte. «Glücklicherweise ist der Zeuge auch in der Freiwilligen Feuerwehr und wusste genau, was zu tun ist, um Schlimmeres zu verhindern», sagte ein Sprecher der Polizei. So verbrannten etwa zehn Quadratmeter Wiese – verletzt wurde niemand. Die Polizei sucht nun nach den beiden Kindern.

Ob das Feld ungewöhnlich trocken war, konnte die Polizei nicht sagen. Unterfranken gilt als der Trockenhotspot in Bayern. Erst am Mittwoch brannte ein fünf Hektar großes Weizenfeld im Landkreis Miltenberg komplett ab.