Keine Weihnachtsbeleuchtung in Ebermannstadt im Landkreis Forchheim

Knapp 200 Euro an Energiekosten: Die spart sich die Stadt Ebermannstadt im Kreis Forchheim in diesem Jahr. Der Stadtrat hatte beschlossen auf weihnachtliche Straßenbeleuchtung in der Innenstadt zu verzichten. Es gehe bei der Aktion aber nicht direkt um die direkten Kosten, sondern um ein allgemeines Zeichen zum gemeinsamen Energiesparen, so Ebermannstadts Bürgermeisterin Christiane Meyer. Außerdem komme auch ohne Lichterketten über den Straßen weihnachtliche Stimmung auf:

Einige Ladenbesitzer in der Ebermannstadter Hauptstraße wollen zudem selbst durch erweiterte Beleuchtung für weihnachtliche Stimmung in der Innenstadt sorgen. In Bamberg beginnt heute auf dem Maxplatz der Weihnachtsmarkt – Eröffnung ist um 18 Uhr

 

Hier eine weitere Meldung:

 

Keine weihnachtliche Straßenbeleuchtung in diesem Jahr! Das hatte der Stadtrat von Ebermannstadt im Landkreis Forchheim entschieden. Damit möchte die Stadt ein Zeichen zum Energiesparen setzen. Vor allen Dingen Ladenbesitzer in der Innenstadt fürchten jetzt, dass nicht genug weihnachtliche Stimmung aufkommt. Wie zum Beispiel diese Verkäuferin von Blunkis Parfümerie, die sich eine teilweise Beleuchtung wünscht:

Mit der Maßnahme spart Ebermannstadt knapp 200 Euro an direkten Energiekosten. Laut Bürgermeisterin Meyer sollen aber zum Beispiel die Bäume am Marktplatz sowie die Krippe trotzdem beleuchtet sein.