© Angelika Warmuth

Keine „Saufgelage“ mehr in Burgebrach.

Rund um den „Dorfanger“ in Burgebrach im Landkreis Bamberg gilt ab sofort ein Alkoholverbot, sowie ein Aufenthaltsverbot ab 22 Uhr. Gleiches zählt auch für den Spielplatz am ehemaligen Bahnhofsgelände. Diese Entscheidung hat der Marktgemeinderat getroffen. Mit Corona hat das Ganze aber nichts zu tun, wie Burgebrachs Bürgermeister Johannes Maciejonczyk im Radio Bamberg Interview erklärt:

Die Anordnung gilt jetzt erstmal bis Ende September. Danach wird geprüft, wie es künftig am „Dorfanger“ weitergeht. Ordnungsamt und Polizei werden die Anordnung in den nächsten Tagen und Wochen überprüfen.