© Matthias Balk

Keine Ausgangssperre mehr für Bamberg-Stadt ab Mitternacht!

Gute Nachrichten für alle Bürger in Bamberg-Stadt:  Die Ausgangssperre ist ab Mitternacht beendet. Begründung der Stadt in einem aktuellen Schreiben:  „Weil die 7-Tage-Inzidenz für die Stadt Bamberg an sieben aufeinanderfolgenden Tagen den Wert von 100 unterschritten hat, wird die nächtliche Ausgangssperre mit Wirkung zum 16. Februar 2021 0 Uhr aufgehoben“.  Der aktuelle Inzidenzwert liegt für Bamberg-Stadt jetzt genau bei 64,6.  Bamberg-Land mit 81,5 und der Raum Forchheim mit 56,8 haben zwar auch gute Zahlen, aber noch nicht 7-Tage am Stück, deshalb gilt hier noch die nächtliche Ausgangssperre – mittlerweile von 22 Uhr bis 5 Uhr.

 

Hier die Info der Stadt Bamberg:

Ausgangssperre ab 0:00 Uhr diese Nacht beendet

Weil die 7-Tage-Inzidenz für die Stadt Bamberg an sieben aufeinanderfolgenden Tagen den Wert von 100 unterschritten hat, wird die nächtliche Ausgangssperre mit Wirkung zum 16.02.2021 0:00 Uhr aufgehoben.

 

Die nächtliche Ausgangssperre gem. § 3 der Elften Bayerischen Infektionsschutzmaßnahmenverordnung (11. BayIfSMV) entfällt heute Nacht um 0:00 Uhr. Bürgermeister Jonas Glüsenkamp freut sich über das Aussetzen der Ausgangssperre: „Auch wenn es derzeit leider wenig Gründe gibt, das Haus nach 21 Uhr zu verlassen, war es zumindest gefühlt in den vergangenen Wochen eine sehr starke Freiheitseinschränkung, die noch vor zwölf Monaten in dieser Form wohl für uns alle undenkbar gewesen wäre. Dass diese Regelung nun wegfällt, ist ein Fortschritt und wir hoffen, dass wir die Aussetzung lange aufrecht halten können.“ Wenn eine Kommune dauerhaft unter einem Inzidenzwert von 50 verbleibt, und die allgemeine Tendenz des Infektionsgeschehens nach unten deutet, gäbe es die Möglichkeit, weitere Regeln oder Einschränkungen aufzuheben. Bürgermeister Glüsenkamp betont, dass anstehende Entscheidungen dabei immer mit dem Gesundheitsamt in den wöchentlichen Corona-Krisenstabtreffen abgestimmt würden. Das sei gerade auch im Zusammenhang mit eventuellen Lockerungen für den Schulbetrieb oder die Kitas bei einer Inzidenz unter 100 notwendig, die ab kommender Woche im Raum stünden, so der Bürgermeister. Hierzu soll in den kommenden Tagen eine Entscheidung fallen: „Dass wir den Bambergerinnen und Bambergern damit ein Stück weit Normalität zurückgeben können, ist sehr wichtig für den sozialen Frieden in den Familien und die Entwicklung der Kinder.“

Die „Allgemeine Ausgangsbeschränkung“ lt. §2 11. Bayerischer Infektionsschutzmaßnahmenverordnung bleibt jedoch weiterhin gültig, sprich das Verlassen der Wohnung ist nur bei Vorliegen triftiger Gründe, wie zum Beispiel Arbeiten, Einkaufen, etc.  erlaubt. Die jeweils gültige Regelung in Sachen Ausgangssperre findet sich auf der Homepage der Stadt Bamberg unter der Rubrik „Alle Infos zu Corona“ auf der Startseite.

 

Hier die aktuellen Coronazahlen aus dem Beriech Bamberg:

.   

Impfungen
(Stand: 12.2.2021,
Quelle: Impfzentrum Bamberg)
Erstimpfungen 8.188
Zweitimpfungen 4.059
7-Tages-Inzidenz (Quelle: RKI)
Stadt Bamberg  64,6  
Landkreis Bamberg  81,5
Aktuelle Zahlen Veränderung

zu Freitag

neue Infektionen         53
wieder infektfrei         50
Aktive Fälle  472       + 2
Stadt Bamberg  151       + 5
Landkreis Bamberg  316       – 3
Gesamtzahl Infizierte 5.666
Stadt Bamberg 2.044
Landkreis Bamberg 3.622
Todesfälle   188           + 1

 

 

Hier die Einzelgemeinden:

Fallzahlen nach Gemeinden
Aktuell Infizierte
Altendorf 5
Bamberg 156
Baunach 6
Bischberg 15
Breitengüßbach 10
Burgebrach 21
Burgwindheim 0
Buttenheim 7
Ebrach 2
Frensdorf 10
Gerach 4
Gundelsheim 3
Hallstadt 18
Heiligenstadt 13
Hirschaid 32
Kemmern 3
Königsfeld 1
Lauter 1
Lisberg 3
Litzendorf 3
Memmelsdorf 32
Oberhaid 2
Pettstadt 4
Pommersfelden 1
Priesendorf 0
Rattelsdorf 13
Reckendorf 2
Scheßlitz 16
Schlüsselfeld 11
Schönbrunn i. Steigerwald 1
Stadelhofen 11
Stegaurach 14
Strullendorf 35
Viereth-Trunstadt 3
Walsdorf 1
Wattendorf 0
Zapfendorf 13
Gesamt 472

 

Hier der Bereich Forchheim:

Corona in Zahlen:

Im Landkreis Forchheim sind zum Zeitpunkt 15.02.2021, 16:13 Uhr 171 Personen nachweislich positiv auf das Coronavirus SARS-CoV-2 getestet.

 

Die Zahl der Genesenen beträgt 2995.

Insgesamt gibt/gab es damit bisher 3260 Infektionen im Landkreis Forchheim.

 

Insgesamt sind 94 Personen an COVID-19 verstorben. Eine Person verstarb in einer Klinik außerhalb des Landkreises.

 

Hier die Forchheimer Zahlen im Einzelnen

Gemeinde Anzahl Fälle
Dormitz
Ebermannstadt 20
Effeltrich 2
Eggolsheim 3
Egloffstein
Forchheim 40
Gößweinstein 8
Gräfenberg 2
Hallerndorf 9
Hausen 1
Heroldsbach 4
Hetzles 2
Hiltpoltstein 2
Igensdorf 3
Kirchehrenbach 7
Kleinsendelbach
Kunreuth 1
Langensendelbach 6
Leutenbach 1
Neunkirchen am Brand 6
Obertrubach 1
Pinzberg
Poxdorf 2
Pretzfeld 5
Unterleinleiter 42
Weilersbach 1
Weißenohe
Wiesenthau
Wiesenttal 3
Summe 171