© Peter Steffen

Katholischer Diakon vergewaltigt Jugendliche auf Ministrantenfahrt nach Nürnberg – zwei Jahre auf Bewährung.

Ein katholischer Diakon hat im Mai 2018 bei einer Ministrantenfahrt nach Nürnberg eine mittlerweile 16-jährige Jugendliche vergewaltigt. Das Amtsgericht München hat jetzt den 66 Jahre alten Mann zu zwei Jahren auf Bewährung verurteilt. Dem Opfer muss er 10.000 Euro Schmerzensgeld zahlen und weitere 5.000 Euro an den Münchner Frauennotruf. Der jungen Frau und ihrer Familie darf er sich nicht mehr nähern, außerdem darf er die nächsten fünf Jahre keine Kinder und Jugendlichen mehr beaufsichtigen, Das jugendliche Opfer wird in einer geschlossenen Psychiatrie behandelt und ist derzeit nicht in der Lage in die Schule zu gehen.