Junger Mann bedroht Sicherheitsleute mit Messer

 

Beim „Mexikanischen Fasching“ in Oberhaid im Landkreis Bamberg hat ein 21-jähriger zwei Security-Mitarbeiter mit einem Messer bedroht. Er war auf der Veranstaltung am Freitag laut Polizei schon durch sein aggressives Verhalten aufgefallen, er wurde deshalb aufgefordert, die Party zu verlassen. Dem widersetzte er sich. Die Mitarbeiter des Sicherheitsdienstes konnten den Randalierer aber überwältigen und das Messer abnehmen. Ein Security Mann wurde durch einen Schlag ins Gesicht leicht verletzt, mit dem Messer aber niemand. Der junge Randalierer war betrunken und kam in die Ausnüchterungszelle. Er muss sich jetzt für sein Verhalten verantworten.