Der Polizei-Schriftzug steht auf einem Einsatzfahrzeug., © Christoph Soeder/dpa/Symbolbild

Jugendliche nach mehreren Raubdelikten in U-Haft

Ein 13-Jähriger sowie zwei Jugendliche im Alter von 14 und 16 Jahren sollen für mehrere Raubdelikte im Landkreis Augsburg verantwortlich sein. Das Trio werde verdächtigt, in Königsbrunn im Mai und Juni mehrere Menschen geschlagen und ausgeraubt zu haben, teilten Polizei und Staatsanwaltschaft am Freitag mit. Gegen den 14-Jährigen und den 16-Jährigen werde zudem wegen eines Sexualdelikts in Augsburg ermittelt.

Ermittler nahmen die beiden Jugendlichen demnach am 22. Juli fest. Inzwischen sitzen beide in Untersuchungshaft. Der zur Tatzeit 13 Jahre alte Verdächtige sei wegen seines Alters dagegen nicht schuldfähig. Er kann deshalb nicht strafrechtlich belangt werden.