Jetzt ist es fix: Maodo Lô ist nicht mehr länger Spieler von Brose Bamberg – er hat beim FC Bayern München Basketball einen Zweijahres-Vertrag unterschrieben.

Wie der Verein aktuell auf seiner Homepage schreibt, hat der 25-jährige mitgeteilt, dass er von seiner im Vertrag verankerten Ausstiegsoption Gebrauch machen wird. Er hat beim Deutschen Basketballmeister FC Bayern München Basketball einen Zweijahres-Vertrag unterschrieben, so die Bayern auf ihrer Homepage. Brose Bamberg Geschäftsführer Rolf Beyer bedauert den Schritt. Die Verantwortlichen hatten für Maodo Lô eine tragende Rolle in der kommenden Saison vorgesehen. Man danke aber für seinen Einsatz und wünsche ihm für die Zukunft alles Gute.

 

FOTO: Brose Bamberg

Hier die Info auf der Homepage von Brose Bamberg:

https://www.brosebamberg.de/saison/news/nachricht/artikel/maodo-lo-verlaesst-brose-bamberg/

 

Maodo Lô ist nicht mehr länger Spieler von Brose Bamberg. Der 25-Jährige hat mitgeteilt, dass er von seiner im Vertrag verankerten Ausstiegsoption Gebrauch machen und den Verein verlassen wird.

Rolf Beyer: „Wir bedauern den Schritt Maodos, denn wir hatten für ihn eine tragende Rolle in der kommenden Saison vorgesehen. Nichts desto trotz danken wir ihm für seinen Einsatz in den letzten beiden Jahren und wünschen ihm für seine Zukunft alles Gute.“

Maodo Lô kam in seinen beiden Spielzeiten für Brose Bamberg auf insgesamt 81 BBL-Spiele und 56 Einsätze in der EuroLeague. Dabei erzielte er 983 Punkte und gab 268 Assists.