Ein Abstrich wird in einem Labor auf das Coronavirus untersucht., © Oliver Berg/dpa/Symbolbild

Inzidenz in Bayern gesunken

Die Corona-Inzidenz in Bayern ist leicht gesunken. Das Robert Koch-Institut (RKI) meldete am Donnerstag für Bayern 839,8 Neuinfektionen pro 100.000 Einwohner in den vergangenen sieben Tagen, am Vortag waren bei 868,1 gewesen. In absoluten Zahlen waren das 21 782 neue Infektionen. Die Zahl der Covid-Todesfälle in Bayern seit Beginn der Pandemie stieg um 31 auf 23.495.

Die tatsächlichen Zahlen sind mutmaßlich höher, da Fachleute seit einiger Zeit von einer Dunkelziffer nicht erfasster Corona-Infektionen ausgehen. So lassen nicht alle Infizierten einen PCR-Test machen.