Simone Inzaghi, Cheftrainer Inter Mailands, gibt seinen Spielern Anweisungen., © Luca Bruno/AP/dpa/Archivbild

Inter Mailands Coach will gegen Bayern München Mut sammeln

Inter Mailand will sich nach der bitteren 2:3-Niederlage im Liga-Derby gegen den Stadtrivalen AC Mailand neuen Mut im Champions-League-Spiel gegen den FC Bayern München holen. «Die Begegnung mit Bayern München muss eine Chance sein, denn sie folgt auf die Enttäuschung im Derby vom Samstag, und wir wissen, was so ein Spiel für unsere Fans und unseren Verein bedeutet», sagte Inter-Coach Simone Inzaghi am Dienstag in Mailand. Der 46-Jährige bremst jedoch vor der Heim-Partie in der Gruppe C am Mittwoch (21.00 Uhr) gegen den Bundesliga-Rekordmeister: «Wir treffen auf eine großartige Mannschaft, die uns Schwierigkeiten bereiten wird.»

Inzaghi hält die Bayern nach eigenen Worten außerdem für Kandidaten auf den Titel in der Königsklasse. Die Münchner um Trainer Julian Nagelsmann reisen mit zwei 1:1-Unentschieden aus den vergangenen Bundesliga-Partien gegen Union Berlin und Borussia Mönchengladbach nach Norditalien. «Klar habe ich die letzten beiden Spiele gesehen», erklärte Inzaghi. Mit Aggressivität hätten es die beiden Teams geschafft, den Bayern Einhalt zu gebieten.

Wen der Mailand-Trainer auf den Platz schicken will, wollte er am Dienstag nicht verraten. Eine Einwechslung des lange verletzten Nationalspielers Robin Gosens schloss er nicht aus. Er trainiere gerade gut, sagte Inzaghi. Er wolle aber wie in den vergangenen Spielen auf den richtigen Moment warten, um ihn aufs Feld zu bringen.