Ein Wafer von Infineon ist in der Zentrale des Halbleiterherstellers zu sehen., © Sven Hoppe/dpa/Symbolbild

Infineon verliert Vertriebsvorstand: Nachfolger berufen

Der Chiphersteller Infineon verliert kurz nach dem Wechsel an der Konzernspitze seinen bisherigen Vertriebsvorstand Helmut Gassel. Der Manager verlässt das Münchner Unternehmen Ende Mai auf eigenen Wunsch, wie Infineon am Montag mitteilte. Der Aufsichtsrat habe dieser Bitte «mit großem Bedauern» zugestimmt.

Der 1964 geborene Gassel war als ein möglicher Nachfolger des früheren Infineon-Vorstandschefs Reinhard Ploss gehandelt worden. Der Aufsichtsrat hatte jedoch den seit 2016 für die Fertigung verantwortlichen Vorstand Joachim Hanebeck auf den Chefsessel befördert. Hanebeck amtiert seit dem 1. April.

Neuer Vertriebsvorstand wird nun der Österreicher Andreas Urschitz, derzeit Leiter des Bereichs «Power & Sensor Systems».