In Oberfranken verdienen die Arbeitnehmer im Schnitt am wenigsten – zumindest im Vergleich mit anderen bayerischen Regierungsbezirken.

Mit 2 935 Euro liegen die Verdienste von Vollbeschäftigten hier unter dem bayerischen Durchschnitt von 3339 Euro. Das hat die Arbeitsagentur bei einer Entgeltanalyse errechnet. Bei der Deutung dieser Werte muss allerdings beachtet werden, dass die Analyse kein Urteil über die reale Kaufkraft zulässt. Fest steht allerdings, dass Frauen bayernweit immer noch deutlich weniger verdienen als Männer – Im Durchschnitt nämlich um 16, 5 Prozent weniger.