Das Blaulicht leuchtet auf dem Dach eines Feuerwehrfahrzeugs., © Philipp von Ditfurth/dpa/Symbolbild

In Neunkirchen am Brand im Landkreis Forchheim hat ein Fahrzeug gebrannt

Wie die Polizei Oberfranken aktuell mitteilt, war der Kastenwagen in der Kettlerstraße geparkt. Als die Feuerwehr kam, stand die Front des Wagens vollständig in Flammen.  Verletzt hat sich bei dem Unglück Mittwochnachmittag niemand. Der Schaden liegt bei mehreren tausend Euro. die Brandursache ist unklar. Die Ermittlungen laufen. Die Kripo Bamberg sucht Zeugen.

 

Hier der Polizeibericht:

Auto im Wohngebiet in Brand geraten

NEUNKIRCHEN A. BRAND, LKR. FORCHHEIM. Am Mittwochmittag fing ein Fahrzeug in einem Wohngebiet in Neunkirchen a. Brand Feuer. Die Brandursache ist bislang unbekannt. Die Kriminalpolizei Bamberg hat die Ermittlungen aufgenommen.

Am Mittwochmittag gegen 12.15 Uhr bemerkte eine aufmerksame Passantin, Flammen im vorderen Bereich eines Kastenwagens. Das Fahrzeug war am Fahrbahnrand in der Kettelerstraße geparkt. Als die Feuerwehr kurze Zeit später ankam, stand die Front des Citroen bereits vollständig in Flammen. Es entstand ein Sachschaden in Höhe von mehreren tausend Euro. Verletzt wurde bei dem Feuer glücklicherweise niemand. Was den Brand verursacht hat, ist nun Gegenstand der Ermittlungen.

Die Kriminalpolizei Bamberg bittet um Hinweise aus der Bevölkerung. Wer am Mittwochmittag, gegen 12.15 Uhr, verdächtige Personen und/oder Fahrzeuge im Bereich der Kettelerstraße in Neunkirchen a. Brand bemerkt hat, wird gebeten, sich unter der Tel.-Nr. 0951/9129-491 bei der Kripo Bamberg zu melden.