In Erlangen hat gestern ein 71-jähriger Falschparker mit seinem Wagen einen Mann auf dessen eigenem Grundstück angefahren.

 

Zuvor hatte er das Auto ohne zu fragen auf dem Privatparkplatz abgestellt. Vom Grundstücksbesitzer auf das Fehlverhalten angesprochen, juckte das den Rentner herzlich wenig. Er wollte mit seinem BMW losfahren. Darauf stellte sich der Eigentümer vor das Auto. Der alte Herr gab Gas, fuhr den Mann an und verletzte ihn leicht. Die Polizei stellte den aggressiven Rentner später vor seinem Haus.