In Eggolsheim im Landkreis Forchheim fürchten Ackerbauern jetzt um ihre Grundstücke

Ihre Äcker sollen einer neuen Tank- und Raststätte weichen. Weil sie einen Verkauf ablehnen, könnte ihnen sogar die Enteignung drohen, so der FT. Dagegen wollen sie sich wehren und können auf die Unterstützung des Marktgemeinderats aus Eggolsheim setzen. Gemeinsam wollen sie nach einer besseren Lösung suchen. Und setzen dabei auf Dialog. Denn die betroffenen Bauern und die Gemeinde kritisieren vor allem das Stillschweigen rund um die neuen Baupläne. Seit einem halben Jahr habe es keine Neuigkeiten von der Autobahndirektion Nordbayern gegeben. Dabei lehnt die Gemeinde Eggolsheim das Großprojekt nicht ab. Die Betroffenen möchten lediglich auf Augenhöhe nach einer geeigneteren Lösung suchen, die alle zufrieden stellt. Bislang zeigte sich die Autobahndirektion aber wenig kommunikativ. Sollte sich die Situation nicht bessern, ist die Gemeinde Eggolsheim gewillt sich juristisch zu wappnen. Die Pläne der neuen Tank- und Raststätte sind Teil des neuen Bundesverkehrswegeplans