© Stadt Forchheim

In der Diskussion um den neuen Namen für das Forchheimer Altstadtfest meldet sich jetzt die Gastronomie zu Wort

Die Diskussionen um den neuen Namen des Forchheimer Altstadtfestes gehen munter weiter. Jetzt melden sich Forchheimer Gastronomen zu Wort, die das Fest künftig auf die Beine stellen wollen. In einem Brief, der den Nordbayerischen Nachrichten vorliegt äußern sich sieben Gastro-Betriebe, die künftig hinter dem Fest stehen wollen. Und die sagen: Der Name Altstadtfest ist für sie definitiv tot! Sie wollen ein komplett neues Fest organisieren, mit neuem Konzept, mit vielleicht mehr Musikpodien, mit einem anderen Programm und da braucht es einfach auch einen neuen Namen. Neu ist auch der Termin: Gefeiert wird von Christi Himmelfahrt am 30. Mai bis zum darauffolgenden Sonntag. Am Samstag wollen auch die Innenstadthändler ihre Läden länger offen lassen, am Sonntag ist verkaufsoffen, heißt es. Organisator bleibt die Stadt Forchheim, deswegen entscheidet am Ende der Stadtrat über den neuen Namen. Auch wir von Radio Bamberg wollen wissen, wie sie die vorgeschlagenen Namen für das Fest finden.

Wie soll das ehemalige Forchheimer "Altstadtfest" in Zukunft heißen?

Vielen Dank für Ihre Meinung!

  • Mauerscheißerfest - Forchheim darf eingenommen werden
    12,0%
  • Königsstadtfestival - Jeder Gast ein König
    1,6%
  • Forchheimer Stadtfest - König, Kaiser, Mauerscheißer
    8,5%
  • Eckla-Fest - Das Fest mit dem gewissen ECKstra
    1,4%
  • MayStadtfest Forchheim - Feiern im Mai
    2,8%
  • Altstadtfest
    59,2%
  • Ich finde alle Namen unpassend
    14,6%

Sie müssen Cookies zulassen, um abstimmen zu können.

Hopla, etwas ist schief gegangen!

Laden Sie die Seite neu und stimmen Sie erneut ab.