© Britta Pedersen

Im Zusammenhang mit Covid-19 meldet das Landratsamt Bamberg aktuell einen weiteren Todesfall.

Ein 70-Jahre alter Mann aus dem Landkreis ist in der Wochenmitte gestorben. Damit ist die Zahl der Corona-Todesfälle im Raum Bamberg auf 61 gestiegen. Außerdem ist die Zahl der Neuinfizierten in der Nacht auf heute (8.10.) zum zweiten Mal in Folge zweistellig gestiegen. In Stadt und Landkreis Forchheim ist laut Landratsamt die Zahl der Corona-Infizierten um eine Person von 14 auf 15 gestiegen. Weitere Infos und Zahlen hier:

 

Pressemitteilung des Landkreises Bamberg:

Neuer Corona-Todesfall

 

70-jähriger Mann stirbt an den Folgen einer Corona-Infektion.

 

 

 

  1. Oktober 2020

 

Bamberg – In der Region Bamberg gibt es einen weiteren Todesfall im Zusammenhang mit Covid-19. Ein 70-jähriger Mann aus dem Landkreis Bamberg verstarb zur Wochenmitte. Damit steigt die Zahl der Corona-Todesfälle in Stadt und Landkreis Bamberg auf 61.

 

Von Mittwoch auf Donnerstag stieg die Zahl der Neuinfizierten zum zweiten Mal in Folge zweistellig. Elf Menschen wurden von Laboren positiv auf das Corona-Virus getestet. Weil im gleichen Zeitraum für  acht Infizierte die Quarantäne endete, stieg die Gesamtzahl der Infizierten lediglich um drei auf jetzt 62, 26 in der Stadt Bamberg, 36 im Landkreis.

 

 

Hier die Pressemitteilung des Landkreises Forchheim:

 

im Landkreis Forchheim sind zum Zeitpunkt 08.10.2020, 16:20 Uhr 15 Personen nachweislich positiv auf das Coronavirus SARS-CoV-2 getestet.

 

Die Zahl der Genesenen beträgt 293.

Insgesamt gibt/gab es damit bisher 312 Infektionen im Landkreis Forchheim.

4 Personen sind an COVID-19 verstorben.

 

Die 15 infizierten Personen wohnen in folgenden Gemeinden:

3 Neunkirchen

4 Forchheim

1 Pretzfeld

1 Hausen

1 Weilersbach

1 Kirchehrenbach

3 Ebermannstadt

1 Obertrubach