Im Frühjahr 2019 werden im frisch sanierten Katharinenspital in der Forchheimer Innenstadt die ersten Bewohner einziehen.

Doch ein Teil des Spitals – nämlich der Teil, in dem sich unteranderem die Kirche befindet – ist nach wie vor unangetastet. Deswegen richtet sich die CSU jetzt in einem Antrag an Oberbürgermeister Uwe Kirschstein. Stadtrat Markus Schmidt, aus dessen Hand der Antrag stammt, im Radio Bamberg Interview:

Die Planerleistungen sollen jetzt bis Januar vergeben werden, so die Entscheidung des Stadtrates. So kann die Sanierung des Katharinenspitals dann auch weitergehen.