© Lino Mirgeler

Im Erlanger Rathaus ist gestern eine Frau vollkommen ausgerastet und hat für echte Gefahr gesorgt.

Sie wollte am Haupteingang ins Haus, hatte aber keinen Termin vorzuweisen. Die Folge: ein Mitarbeiter eines Sicherheitsdienstes hat sie zurückgewiesen. Das wollte die 50-jährige aber nicht akzeptieren – sie zog ein Taschenmesser.  Sie hielt es dann mit aufgeklappter Klinge Richtung Sicherheitsmitarbeiter. Sein Kollege griff helfend ein. Es entstand ein Gerangel bei dem ein Security-Mann eine kleine Schnittwunde an seiner Hand erlitt. Außerdem biss ihn die Frau auch noch in den Finger. Erst auf der Polizeiwache kam die Dame zur Ruhe.