Im Doppelmordprozess von Schnaittach werden heute die Plädoyers erwartet.

In dem Verfahren vor dem Landgericht Nürnberg-Fürth müssen sich ein 26-Jähriger und seine Frau wegen der Tötung der Eltern des Mannes verantworten. Die Anklage wirft dem Paar vor, aus Habgier zunächst versucht zu haben, seine Mutter zu vergiften. Als dies scheiterte, soll der Sohn die im Bett liegende 66-Jährige mit einem Hammer erschlagen haben. Danach soll er auch seinen Vater mit dem Hammer getötet haben. Die Leichen haben die beiden Angeklagten laut Anklage in einem Nebenraum der Garage eingemauert.