Hund verletzt Fünfjährige schwer

Im Unterallgäu hat ein freilaufender Hütehund eine Fünfjährige angegriffen und schwer verletzt. Die Mutter hatte laut Polizei am Mittwoch das Mädchen in Pfaffenhausen vom Kindergarten abgeholt, als der große Hund von einem Grundstück kam und das Kind mehrmals biss. Auch die Mutter sei ins Bein gebissen worden.

Die Frau und ihre Tochter gingen in ein Krankenhaus, wo ein Arzt die Polizei informierte. Die Beamten leiteten gegen den Hundebesitzer ein Verfahren wegen des Verdachts der gefährlichen Körperverletzung ein. Außerdem werden die Behörden die Haltebedingungen des Hütehundes prüfen, berichtete die Polizei am Donnerstag.