© Friso Gentsch

Hütte brennt in Waldstück bei Ebermannstadt ab.

In einem Waldstück im Ebermannstadter Ortsteil Buckenreuth im Landkreis Forchheim ist eine Hütte bis auf die Grundmauern niedergebrannt. Passiert ist das Unglück laut Polizei irgendwann am vergangenen Wochenende zwischen Samstagabend und Sonntagnachmittag. Die Brandursache ist unklar. Der Schaden liegt bei über 15 000 Euro. Die Ermittlungen laufen:

 

Hier der Polizeibericht:

Hütte im Wald abgebrannt

 

EBERMANNSTADT, LKR. FORCHHEIM. Am vergangenen Wochenende brannte eine Hütte in einem Waldstück im Gemeindetal Buckenreuth nieder. Die Kriminalpolizei Bamberg hat die Ermittlungen aufgenommen und sucht Zeugen.

 

Zwischen Samstag, 13. Februar 2021, 18.45 Uhr, und Sonntag, 14. Februar 2021, 15.15 Uhr, brannte die Gemeinschaftshütte unbemerkt bis auf die Grundmauern nieder. Warum das Feuer ausbrach ist derzeit noch unklar. Insgesamt entstand an dem häufig von Jugendlichen genutzten Treffpunkt ein Schaden von über 15.000 Euro.

 

Zeugen, die sachdienliche Hinweise zu dem Brand der Hütte am Waldrand von Buckenreuth geben können, werden gebeten, sich unter der Tel.-Nr. 0951/9129-491 bei der Kriminalpolizei Bamberg zu melden.