Die Nürnberger Florian Hübner (l) und Sadik Fofana (r) stehen nach dem Abpfiff auf dem Rasen., © Daniel Karmann/Deutsche Presse-Agentur GmbH/dpa

Hübners Ziel beim 1. FC Nürnberg: Team im Trainingslager

Das Comeback von Innenverteidiger Florian Hübner beim 1. FC Nürnberg rückt näher. Der 31-Jährige hatte lange mit Rückenproblemen zu kämpfen und fehlt dem fränkischen Fußball-Zweitligisten seit Anfang September. «Ich bin jetzt so weit, dass ich schon Teile des Mannschaftstrainings mitgemacht habe und das Ziel ist es, dass ich im Laufe des Trainingslagers voll mit der Mannschaft trainiere. Ich hoffe sehr, dass es klappt», sagte Hübner in einem auf der Vereinshomepage veröffentlichten Interview.

Bei Hübner war eine Nervenreizung im Rücken diagnostiziert worden. «Meinem Rücken geht es auf jeden Fall schon viel besser, als vor zwei Monaten. Wir sind, glaube ich, den richtigen Schritt damit gegangen, dass wir gesagt haben, wir fahren die Trainingseinheiten und die Spiele herunter, damit ich wieder richtig fit werde», erläuterte Hübner, der bei den Nürnbergern auch um einen neuen Vertrag kämpft.

Der «Club» bereitet sich von Sonntag an bis zum 15. Januar in Belek in der Türkei auf die Rückrunde vor. Am 29. Januar bestreitet der Tabellenelfte seinen Rückrundenauftakt zu Hause gegen den FC St. Pauli.