© Roland Weihrauch

Hörsaal wird nach Philipp Lahm benannt

Ansbach (dpa/lby) – Ein Hörsaal auf dem Campus der Hochschule Ansbach soll für ein Jahr den Namen von Fußball-Weltmeister Philipp Lahm (34) tragen. Damit will die Hochschule den Sportler für sein ehrenamtliches Engagement im Bereich Bildung ehren. Er habe mit seiner Stiftung Kindern und Jugendlichen aus schwierigen Verhältnissen den Weg für eine gesunde akademische Entwicklung geebnet, teilte die fränkische Hochschule am Mittwoch mit. Mit der Philipp-Lahm-Stiftung setzt sich der Sportler seit mehr als zehn Jahren für benachteiligte junge Menschen ein.

Etwa 120 Studierende würden in den «Philipp-Lahm-»Hörsaal passen, außen werde ein Foto von dem Sport-Star angebracht, erklärte eine Sprecherin der Hochschule. Der Raum sei für alle Fakultäten zugänglich. Der Hörsaal soll im Juni von der Chefin der Philipp-Lahm-Stiftung eingeweiht werden. Lahm, der 2017 seine Fußballkarriere beendet hatte, wird nicht persönlich vor Ort sein.

Zu der Ehrung durch die Hochschule gehört auch ein Bildungspreis in Höhe von 2500 Euro, der in ein Bildungsgprojekt seiner Stiftung fließen soll.