© Soeren Stache

Hertha will Bayern überraschen: Kovac lobt Dardai

Berlin (dpa) – Die Rollen sind eigentlich klar verteilt beim Start des 6. Spieltages der Fußball-Bundesliga. Doch nach dem leichten Ausrutscher der Bayern gegen Augsburg und dem eigenen guten Saisonstart liebäugelt Hertha BSC heute im ausverkauften Berliner Olympiastadion mit einer Überraschung. «Ohne Niederlage werden sie nicht durch die Saison kommen», sagte Hertha-Manager Michael Preetz zum Kontrahenten aus München. «Das es wahnsinnig schwer ist, ist klar. Aber Augsburg hat auch ein gutes Spiel gegen sie gemacht.»

Das überraschende 1:1 gegen den FC Augsburg hat für neue Spannung gesorgt an der Tabellenspitze. Hinter den Münchnern (13 Punkte) hat sich der BVB in Lauerstellung gebracht. Hertha (10) könnte mit einem Sieg gegen Bayern zum Branchenführer aufschließen. Der gebürtige Berliner Niko Kovac und jetzige Bayern-Coach ist «sehr angetan» von seinem Ex-Hertha-Kollegen: «Hertha hat sich super entwickelt unter Pal Dardai. Sie haben sich spielerisch sehr gut präsentiert. Es ist balltechnisch eine sehr versierte Mannschaft. Es wird eine Herausforderung im vollen Olympiastadion.»