© Carsten Rehder

Hausbrand in Baruth: drei Erwachsene und zwei Babys verletzt

Baruth/Mark (dpa/bb) – Bei einem Wohnhausbrand in Baruth/Mark (Landkreis Teltow-Fläming) sind fünf Menschen – darunter zwei Babys – verletzt worden. Das Einfamilienhaus im Ortsteil Merzdorf hatte am Sonntagabend aus zunächst ungeklärter Ursache Feuer gefangen, wie die Polizei mitteilte. Die Feuerwehr konnte das Haus nicht mehr retten, es brannte nieder.

Ein 28-Jähriger und eine 36-Jährige erlitten Brandverletzungen. Bei den beiden elf Monate alten Mädchen – wahrscheinlich handelt es sich um Zwillinge – und einem 82-Jährigen bestand Verdacht auf eine Rauchvergiftung. Rettungskräfte brachten alle ins Krankenhaus. Die Brandursache war in der Nacht noch unklar, von vorsätzlicher Brandstiftung ging die Polizei nicht aus. Auch die Schadenshöhe war zunächst unklar.