© Rolf Vennenbernd

Hat ein Lichtenfelser seine gerade volljährige Nachbarstochter vergewaltigt?

Das soll das Coburger Landgericht klären. Heute geht der Prozess weiter. Unter anderem wir die Aussage der jungen Frau erwartet. Am ersten Verhandlungstag sagte der Angeklagte aus. Er stritt ab, die 19-Jährige vergewaltigt zu haben. Er behauptete, die Beiden hätten eine Beziehung geführt. Auch die Mutter der geistig behinderten 19-Jährigen war zum Prozessauftakt geladen. Sie widersprach dem Mann.