Ein Polizist trägt Handschellen und seine Dienstwaffe bei sich., © Oliver Berg/dpa/Symbolbild

Handtaschenraub in Bamberg – Tatverdächtiger in Untersuchungshaft

Ein 29-jähriger steht im Verdacht, in der Nacht von Freitag auf Samstag in der Bamberger Innenstadt einer Frau gewaltsam ihre Handtasche entrissen zu haben. Passanten zeigten Zivilcourage und hielten den zunächst flüchtigen Mann bis zum Eintreffen der Polizei fest. Die Kriminalpolizei Bamberg hat die Ermittlungen übernommen. Auf Antrag der Staatsanwaltschaft Bamberg sitzt er nun in Untersuchungshaft.

Gegen Mitternacht befanden sich zwei 24 Jahre alte Frauen aus Bamberg und Würzburg in der Schützenstraße in Bamberg. Der 29-jährige Tatverdächtige folgte den beiden. Ihm wird vorgeworfen, der Bambergerin gewaltsam die Handtasche von der Schulter gerissen zu haben, sodass der Riemen abriss und samt Beute die Flucht ergriffen zu haben. Couragierte Fußgänger hielten den Mann fest und verständigten die Polizei. Die eingesetzte Streife nahm den Tatverdächtigen vorläufig fest. Die 24-Jährige erlitt eine Schürfwunde.

Am Samstagvormittag wurde der 29-jährige Marokkaner einem Ermittlungsrichter vorgeführt. Dieser erließ auf Antrag der Staatsanwaltschaft Bamberg Untersuchungshaftbefehl wegen Raubes und Körperverletzung. Er befindet sich mittlerweile in einer Justizvollzugsanstalt.