Ein Einsatzwagen der Polizei steht vor einer Dienststelle., © Friso Gentsch/dpa/Symbolbild

Halbnackt, wütend und bewaffnet

Mit entblößtem Oberkörper und einem Messer in der Hand stürmte ein Betrunkener, gegen 01:00 Uhr, in der Silvesternacht in die Wache der Polizeiinspektion Forchheim. Der junge Mann schlug im Vorraum mehrfach gegen die Scheibe und schrie wiederholt, dass er festgenommen werden möchte. Dem kurz danach hinzugekommenen Vater des 18jährigen gelang es dann, seinem Sohn das Messer abzunehmen. Der 18jährige wurde anschließend in den Haftraum verbracht, wo er seinen Rausch von über 1,7 Promille ausschlafen durfte. Da er niemanden bedroht hatte, wird seine Aktion, zumindest in strafrechtlicher Hinsicht, für ihn keine Folgen haben.  Eine Meldung an die entsprechenden Ämter ergeht jedoch.