Blick von der Markusbrücke aus auf die Regnitz und das Stadtviertel "Klein Venedig"., © Daniel Karmann/dpa

Großes Jubiläumsjahr für Bamberg

Seit mittlerweile 30 Jahren darf sich die Stadt mit dem UNESCO-Weltkulturerbe-Siegel schmücken. Für Oberbürgermeister Andreas Starke war das die größte Auszeichnung in der Geschichte der Stadt.

So wird beispielsweise momentan noch das Michaelskloster und auch Schloss Geyerswörth saniert. Seitdem die Stadt den Welterbe-Titel trägt, hat sich die Zahl der Übernachtungen zudem verdreifacht. Im Jahr 2019 waren es insgesamt rund 753.000.