Der Polizei-Schriftzug steht auf einem Einsatzfahrzeug., © Christoph Soeder/dpa/Symbolbild

Großeinsatz nach Bombendrohung

Mit einer Bombendrohung hat ein 35-Jähriger an Grund- und Mittelschule in Ebersdorf bei Coburg einen Großeinsatz ausgelöst – Der Mann hatte gegenüber zwei Schülern wirre Äußerungen in englischer Sprache gemacht. Diese ließen darauf schließen, dass sich eine Bombe auf dem Schulgelände befinden könnte. Der Schulleiter alarmierte daraufhin die Polizei. Die 360 Schüler wurden evakuiert und das Areal weiträumig abgesperrt. Die Beamten nahmen den Mann aus den Niederlanden vorläufig fest. Polizeikräfte untersuchten mit Sprengstoffhunden das Gelände. Da nicht gefunden wurde, ist das Gelände wieder freigegeben. Der 35-Jährige befindet sich nun in einem Bezirkskrankenhaus.