© Ralf Hirschberger

Große Kontrolle der Polizei auf Parkplatz Regnitztal

Bilanz der Verkehrspolizei Erlangen:

 

Am 21.03.2019 führte die Verkehrspolizei Erlangen mit ihren benachbarten Verkehrspolizeien Bamberg und Bayreuth auf der A 73 im Parkplatz Regnitztal eine größere Kontrollaktion durch. Insgesamt waren 45 Polizeibeamte eingesetzt, dazu kamen noch Angehörige des Landratsamtes und des Veterinäramtes. Das Hauptaugenmerk lag dabei auf dem Schwerverkehr und einer dort, zum Schutz des Anhalters, durchgeführten Geschwindigkeitsmessung.

 

Bei der Geschwindigkeitsmessung wurden 115 Fahrer im Anzeigenbereich, was Punkte zur Folge hat, gemessen. Von diesen 115 waren 21 so schnell, dass sie in nächster Zeit ihren Führerschein abgeben müssen. Der traurige Spitzenreiter wurde mit 122 km/h bei erlaubten 60 km/h gemessen.

 

In der eigentlichen Kontrollstelle wurden insgesamt 48 Lastkraftwagen kontrolliert. Dabei wurde ein buntes Allerlei an Verkehrsverstößen festgestellt. Hierzu die genauen Zahlen:

 

16 x Ordnungswidrigkeiten nach dem Fahrpersonalgesetz

1 x Verkehrsordnungswidrigkeit nach der StVO – Ladungssicherung, wobei dieser Fahrer seine Fahrt erst nach Korrektur der Ladungssicherung fortsetzen konnte

5 x Verkehrsordnungswidrigkeiten wegen zu schnellem Fahren

1 x Gurtverstoß – nicht angeschnallt

1 x Verstoß nach dem Gefahrgutrecht

4 x Verstöße nach dem Berufskraftfahrerqualifikationsgesetz

1 x Verstoß nach dem Tierische Nebenprodukte-Beseitigungsgesetz

 

Die durchgeführten Alkoholtests verliefen alle negativ.