Ein Feuerwehrfahrzeug mit Drehleiter fährt zu einem Einsatz., © Robert Michael/dpa-Zentralbild/ZB/Symbolbild

Große Flächenbrände in Oberfranken und Oberpfalz

Eine große Wald- und eine Agrarfläche sind in Bayern abgebrannt. Das Feuer im Wald Küps (Landkreis Kronach) in Oberfranken vernichtete eine Fläche von 20.000 Quadratmetern, wie das Landratsamt Kronach am Mittwoch mitteilte. Inzwischen sei dieser Brand, der schon am Dienstag ausgebrochen war, aber unter Kontrolle. Zwischenzeitlich war der Katastrophenfall ausgerufen worden. Es bilden sich nach Angaben des Landratsamtes jedoch noch immer vereinzelte Glutnester. Die Brandursache ist derzeit noch unklar. Eine Person erlitt leichte Verletzungen. Bei Strohwendearbeiten auf einem Feld bei Traitsching (Landkreis Cham) in der Oberpfalz hat sich am Dienstag durch Funkenflug an einer Maschine ein Stoppelfeld an zwei Stellen entzündet. Durch den starken Wind breitete sich das Feuer rasch aus, wie ein Sprecher der Feuerwehr des Landkreises Cham sagte. Rund 10.000 Quadratmeter brannten ab. Mehrere Landwirte schlugen mit ihren Geräten eine Schneise in die Brandfläche und verhinderten so, dass sich das Feuer auf den angrenzenden Wald ausweitete.