© Symbolbild

Gleich zweimal ist die Polizei in Bamberg wegen Alkohol am Steuer tätig geworden

Zuerst fiel einer Streife gestern Nacht ein Fahrer in der Memmelsdorfer Straße auf, der immer wieder rasant anfuhr, nur um dann wieder stark abzubremsen. Bei einer Kontrolle plus Alkoholtest kam dann das Ergebniss: Der 28-Jährige hatte erstens 0,8 Promille Alkohol intus und zweitens seit 2012 keinen Führerschein. Wenig später sollte ein weiterer Autofahrer kontrolliert werden – der versuchte immer wieder mit seinem Auto über den Bordstein zu flüchten. Bei der Kontrolle reagierte der 47-Jährige sehr aggressiv. Auch hier war der Grund schnell klar: Der Mann war mit 1,62 Promille unterwegs. Außerdem gab er zu am Tag zuvor Marihuana geraucht zu haben. Auch er konnte keinen Führerschein vorlegen. Gegen beide Männer laufen jetzt mehrere Verfahren.