© Nicolas Armer

Gewitter und Regen: Muttertag in Franken fällt ins Wasser

München (dpa/lby) – Dichte Wolken und kräftige Gewitter: Die Aussichten für das Wetter am Muttertag in Bayern sind eher trüb. Der Deutsche Wetterdienst (DWD) rechnet für kommenden Sonntag mit Regen, Blitz und Donner vor allem in Norden des Freistaates. Am Freitagabend hatten heftige Gewitter und Hagel rund um das unterfränkische Schweinfurt zu mehr als 50 Feuerwehreinsätzen geführt.

Mit 25 Grad in Würzburg, 26 Grad in Nürnberg und 27 Grad in Bamberg bleibt es am Muttertag zwar frühsommerlich warm. Die Sonne zeigt sich den Experten zufolge jedoch kaum. Dort wo es kracht, können auch heftige Sturmböen auftreten.

Im Osten Bayerns können die Menschen dagegen Jacke und Regenschirm für den Muttertagsausflug im Schrank lassen. Bei einer Mischung aus Wolken und Sonne bleibt es überwiegend trocken; in Regensburg erreichen die Temperaturen 28 Grad. Nicht ganz so warm und eher regnerisch wird es mit 22 Grad in Kemnpten und Oberstdorf.

Zum Beginn der neuen Woche kühlt es auf 10 Grad im Allgäu und 20 Grad im nördlichen Franken ab. Laut DWD regnet es vielerorts Tag und Nacht – die Temperaturen können Tiefstwerte von vier Grad erreichen.