Getrockneter Seetang wegen zuviel Jod zurückgerufen

Wegen eines zu hohen Jodgehalts hat der Anbieter Thai Mas getrockneten Seetang zurückgerufen. Darauf wies das Bayerische Landesamt für Gesundheit und Lebensmittelsicherheit in Erlangen am Donnerstag hin.

Nach Angaben des Unternehmens handelt es sich um Packungen mit dem Haltbarkeitsdatum 26. Mai 2023. Konsumenten und Gastronomen sollten es zurückgeben oder selbst vernichten. Das Algenprodukt wird unter anderem für die Zubereitung von Sushi verwendet. Es wird in Supermärkten, Asia-Shops bei Internethändlern und im Großhandel vertrieben.