© Fabian Strauch

Gesundheitsversorgung im Raum Bamberg in Gefahr-Anspannung auch in Forchheim

Ärzte und Politiker im Raum Bamberg schlagen Alarm. Nach dem aktuellen Treffen der Corona-koordinierungsgruppe von Stadt und Landkreis Bamberg haben sie mitgeteilt, dass die Gesundheitsversorgung in Gefahr sei. Man habe in den vergangenen Tagen täglich mehr als 100 Corona-Neuinfektionen verzeichnet. Die Situation auf den Intensivstationen sei dramatisch. Im Radio Bamberg Interview sagt Frank Förtsch Sprecher im Landratsamt Bamberg, dass es häufig kein freies Intensivbett gebe:

Auch Im Klinikum Forchheim-Fränkische-Schweiz ist die Lage mittlerweile angespannt, wie Pressesprecherin Franka Struve sagt:

 

Hier die Zahlen des Intensivregisters:

DIVI Intensivregister

 

Hier die Forchheimer Zahlen:

 

Corona in Zahlen:

 

im Landkreis Forchheim sind zum Zeitpunkt 09.11.2021, 14:20 Uhr 534 Personen nachweislich positiv auf das Coronavirus SARS-CoV-2 getestet.

 

Die Zahl der Genesenen beträgt 5536.

Insgesamt gibt/gab es damit bisher 6190 Infektionen im Landkreis Forchheim.

 

Insgesamt sind 120 Personen an COVID-19 verstorben.

 

Die Verteilung nach Gemeinden finden Sie im Anhang.

 

Weitere Informationen:

 

– Inzidenzwert:

https://experience.arcgis.com/experience/478220a4c454480e823b17327b2bf1d4/page/page_1/

 

 

– Impfen:

Informationen zum Thema Impfen finden Sie auf der Homepage des Impfzentrums für den Landkreis Forchheim: https://www.asb-forchheim.de/unsere-angebote1/impfzentrum-forchheim

 

 

– Übersicht Intensivbetten:

Unter nachfolgendem Link ist die Zahl der freien Intensivbetten der Krankenhäuser deutschlandweit bzw. auch auf Kreisebene (Karte rechts unten) abrufbar. Der Landkreis Forchheim ist dort ebenfalls zu finden: https://www.intensivregister.de/#/aktuelle-lage/kartenansichten

 

Derzeit befindet sich kein/e Landkreisbewohner/in, der/die positiv auf COVID-19 getestet wurde, auf der Intensivstation des Klinikum Forchheim-Fränkische Schweiz.

 

 

Anzahl der Infizierten in Schulen:

– 6 Personen des Gymnasiums Fränkische Schweiz

– 2 Personen des Herder Gymnasiums Forchheim

– 2 Personen der Realschule Ebermannstadt

– 1 Person der Ritter-von-Traitteur-Schule Forchheim

– 1 Person der Grundschule Dormitz-Hetzles-Kleinsendelbach

– 2 Personen der Grundschule Langensendelbach

– 1 Person der Grundschule Igensdorf

– 1 Person der Grundschule Hausen

– 1 Person der Grundschule Eggolsheim

– 1 Person der Grundschule Buckenhofen

– 1 Person der Grundschule Poxdorf

– 1 Person der Grundschule Unterleinleiter

– 1 Person des Beruflichen Schulzentrums Forchheim

– 1 Person der Fachoberschule Eggolsheim

 

 

Anzahl der Infizierten in Kindertageseinrichtungen:

– 2 Personen der Kindertagesstätte St. Georg in Igensdorf

– 6 Personen des Kindergartens Poxdorf

– 1 Person des Kinderhauses Don Bosco

– 3 Personen des Kindergarten St. Laurentius Wimmelbach

– 1 Person des Kindergarten St. Marien Obertrubach

– 1 Person der Kita St. Erhard Wichsenstein

– 2 Personen des Kindergarten St. Michael Heroldsbach

– 1 Person des Kindergarten Verklärung Christi