© Sven Hoppe

Gesundheitsministerin Huml bescheinigt sich «gute Nerven»

München (dpa/lby) – Bayerns Gesundheitsministerin Melanie Huml (CSU) sieht sich auch nach Monaten der Corona-Pandemie persönlich gut gerüstet. «Ich habe eine ganz gute Kondition und gute Nerven hab ich auch», sagte sie der «Augsburger Allgemeinen» (Freitagsausgabe). Die Pandemie sei «Neuland für uns alle». Es gebe keine Blaupause. Huml war vor allem nach Bekanntwerden massiver Pannen bei Corona-Tests von Reiserückkehrern im Sommer in die Kritik geraten. Sie bot ihrem Parteichef, Ministerpräsident Markus Söder, damals zweimal den Rücktritt an. «Ich wollte nicht Teil des Problems sein», sagte Huml der Zeitung im Rückblick. «Ich will Teil der Lösung sein.»