© Uli Deck

Gericht prüft Urteil nach Todesfahrt eines Betrunkenen im Landkreis Würzburg.

Eine 20-Jährige musste sterben, weil ein betrunkener Fahranfänger sie im Landkreis Würzburg überfuhr. Als Strafe musste er 5000 Euro zahlen. Jetzt wird das Urteil nochmal überprüft. In der Hoffnung auf eine umfangreiche Aufklärung hat der Berufungsprozess begonnen. Man wolle dieses Mal das Urteil verstehen, sagte der Vater der Verstorbenen. Im Mittelpunkt der weiteren Verhandlung stehen nun zwei Gutachten, die die Schuldfähigkeit des Hauptangeklagten beurteilen sollen. Ein Urteil könnte zur letzten vorgesehenen Sitzung am 25. September fallen.