© Bierland Oberfranken

Genussregion Oberfranken bekommt weiter Geld von der Oberfrankenstiftung

Oberfranken ist, was regionale Spezialitäten betrifft, sozusagen eine Schatztruhe. Es gibt hier, gemessen an der Bevölkerungszahl, unter anderem die meisten Bäcker, Metzger und Bierbrauer der Welt. Das soll auch so bleiben und sich sogar noch weiter entwickeln. Darum kümmert sich der Verein Genussregion Oberfranken. Die Oberfrankenstiftung hat zugesagt, für weitere drei Jahre die entscheidende finanzielle Förderung zu leisten. Geschäftsführer der Genussregion bleibt der Bayreuther Norbert Heimbeck:

Um das Qualitätskonzept des Vereins zu erhöhen will Heimbeck in den nächsten Monaten unter anderem Mitglieder aus der Gastronomie verpflichten, ein Gericht anzubieten, dessen Zutaten zu 100 Prozent aus Oberfranken stammen.