Gastronomie auf Unterer Brücke in Bamberg ein Erfolgsmodell

Die Bewirtschaftung der Unteren Brücke in Bamberg durch einen Gastronomen ist ein Erfolgsmodell. Das hat sich in der aktuellen Sitzung (20.7.) des Konversions- und Sicherheitssenates gezeigt. So gibt es weniger Ruhestörung für die Anwohner, weniger Müll und weniger Sicherheitsprobleme, sagt Daniela Reinfelder Fraktionsvorsitzende von Bub, Freie Wähler und FDP im Radio Bamberg Interview:

Auch  Peter Neller, der CSU Stadtratsfraktionsvorsitzende spricht vom Erfolgsmodell:

Kritiker hatten bemängelt, dass mit dem Gastronomiemodell auf der Unteren Brücke in Bamberg der öffentliche Raum kommerzialisiert wird. Im Herbst diskutiert der Stadtrat darüber. Ob das aktuelle Modell eine Dauerlösung sein kann.