© Stadtwerke Bamberg

Gas- und Ölkosten steigen wieder

Wer mit Gas oder Öl heizt, muss auch im Raum Bamberg/Forchheim heuer mit höheren Heizkosten rechnen. Durch Corona waren die Preise im vergangenen Jahr sehr niedrig, das hat sich allerdings wieder stabilisiert, sprich die Preise sind gestiegen, hinzu kommt die CO2-Steuer. Die macht zurzeit rund 8 Cent pro Liter Öl aus. Noch teurer wird‘s für Gaskunden, hier hat sich der Preis Im Vergleich zum Vorjahr verdoppelt. Die Folge: einige Gasanbieter haben ihren Kunden so genannte Preisanpassungen angekündigt. Wer sein Gas von den Bamberger Stadtwerken bezieht ist vorerst noch nicht betroffen, sagt Pressesprecher Jan Giersberg im Radio Bamberg Interview:

Die Stadtwerke Forchheim schließen sich dieser Aussage an. Wer mit Holz schürt, muss dagegen nur mit geringen Preisschwankungen rechnen, heiß es von Seiten der Waldbesitzervereinigung.