© Friso Gentsch

Für Verkehrsteilnehmer birgt die dunkle Jahreszeit jede Menge Gefahren.

Die Polizei rät dazu, sich auf glatte und rutschige Straßen einzustellen – sei es durch Laub, Regen, Reifglätte oder Schnee. Im Oktober und November letzten Jahres haben sich deswegen 77 Verkehrsunfälle in Oberfranken ereignet, dabei kam eine Person ums Leben. Außerdem gab es im gleichen Zeitraum 35 Unfälle mit Fußgängern und 32 mit Fahrradfahrern. Auch dabei gab es Verletzte und einen Toten. Fußgänger und Radfahrer sollten mit der richtigen Kleidung und mit reflektierenden Accessoires ihre Sicherheit auf der Straße erhöhen.